Rathausplatz 1 | I-39031 Bruneck
E-Mail: info@gemeinde.bruneck.bz.it
Zertifizierte E-Mail-Adresse: bruneck.brunico@legalmail.it
Tel.: +39 0474 545 454
MwSt.-Nr.: 00435110218

Fraktionen

Die Stadtgemeinde Bruneck setzt sich aus mehreren Fraktionen zusammen: Aufhofen, Bruneck Stadt, Dietenheim, Reischach, Stegen und St. Georgen.

Kirche in St. Georgen
Kirche in St. Georgen

Die Stadt selbst wurde 1256 gegründet. Die Altstadt mit Stadtgasse, Graben, Oberragen und Schloss ist ein bemerkenswertes Ensemble, das immer noch von den mittelalterlichen Ursprüngen der Stadt zeugt. In Bruneck-Stadt befindet sich das Verwaltungszentrum der Gemeinde und der Bezirksgemeinschaft Pustertal. Bruneck-Stadt zählt 9.229 Einwohner (31.12.2016).

Aufhofen ist die kleinste Fraktion der Gemeinde Bruneck im Pustertal. Das Dorf liegt unterhalb des Aufhofner Kofels an der nördlichen Berglehne des Brunecker Talkessels. Aufhofen zählt 470 Einwohner (31.12.2016).

In Dietenheim befindet sich das Volkskunde- und Freilichtmuseum: Es ist das älteste Landesmuseum in Südtirol. Dietenheim zählt 832 Einwohner (31.12.2016).

Reischach hingegen liegt südlich von Bruneck auf einem Plateau am Fuße des Kronplatzes. Es ist stark touristisch geprägt und verfügt durch Aufstiegsanlagen zum Kronplatz über einen bedeutenden Tourismuszustrom. Reischach zählt 1.924 Einwohner (31.12.2016).

St. Georgen befindet sich rund einen Kilometer nördlich von Bruneck am Eingang zum Tauferer Ahrntal. St. Georgen ist eine der ältesten Siedlungen des Pustertals. St. Georgen zählt 2.305 Einwohner (31.12.2016).

Stegen ist eine Brückensiedlung mit römischem Ursprung und wurde  im Jahre 1.000 erstmals urkundlich erwähnt. Im Dorf wird jedes Jahr im Oktober der größte Markt Tirols, der Stegener Markt, ausgetragen. Stegen zählt 1.596 Einwohner (31.12.2016).