Rathausplatz 1 | I-39031 Bruneck
E-Mail: info@gemeinde.bruneck.bz.it
Zertifizierte E-Mail-Adresse: bruneck.brunico@legalmail.it
Tel.: +39 0474 545 454
MwSt.-Nr.: 00435110218

Szamotuly

Das älteste Baudenkmal der polnischen Stadt ist die Pfarrkirche, die der Heiligen Jungfrau Maria und dem Heiligen Stanislaw geweiht ist. Sie wurde in den Jahren 1423 bis 1431 errichtet. Die dreischiffige Kirche hat Renaissance-, Barock- und Rokoko-Altare. Sie ist von sehr alten Kastanienbäumen mit einem Durchmesser bis zu 250 cm umgeben. Hinter der Kirche befindet sich ein römisch-katholischer Friedhof, auf dem unter anderem auch Soldaten aus dem I. Weltkrieg begraben sind.

Szamotuly
Szamotuly

Eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit stellt das Schloss dar, das ungefähr Mitte des 15. Jahrhunderts errichtet wurde. Von 1976-89 wurde es grundlegend renoviert und in den ursprünglichen gotischen Baustil zurückversetzt. Seit 1991 beherbergt das Schloss ein Museum, in dem eine der größten Ikonensammlungen Polens zu sehen ist, sowie einen Konzertsaal.

Informationen

  • Geographische Lage:
    Szamotuly liegt am Fluss Sama, 35 km nord-westlich von Posen (Poznan).
  • Einwohner:
    zirka 28.000 Einwohner, das Stadtgebiet allein: 19.000 Einwohner
  • Industriezweige:
    Holzindustrie, Möbelproduktion,nLebensmittelindustrie (Apfelsaft, Gelee, Zucker, Mehl, Grütze, Öl und Fett)
  • Landwirtschaft:
    hauptsächlich Holzwirtschaft

Quellennachweis: Informationsblatt und Broschüren der Stadtverwaltung Szamotuly